top of page

Oscar Küng

Deine Vision, meine Realität

Strategien machen Buttisholz fit für die Zukunft



Strategie ist in vielen Köpfen ein theoretischer Begriff. Die Praxis zeigt jedoch, dass eine Strategie viel mehr als ein Papiertiger ist. Die dynamische und vielfältige Entwicklung unserer Gesellschaft, die Herausforderungen der Demografie, die zunehmende Verkehrsbelastung wie auch die bevorstehende Energiewende verlangen nach Weitsicht und frühzeitiger Weichenstellung.

Organisatorische Voraussetzungen

Seit 2005 bietet das Luzerner Gemeindegesetz auch den Gemeinden die Möglichkeit, einen Geschäftsführer einzusetzen. Dieser ist Chef der Gemeindeverwaltung und damit zuständig für das operative Tagesgeschäft. Mit dem Geschäftsführermodell ändert sich auch die Rolle der politischen Behörden. Die Gemeinderäte sind somit in erster Linie für die grossen politischen strategischen Weichenstellungen zuständig. Buttisholz hat als eine der ersten Gemeinden im Kanton Luzern auf dieses Geschäftsführermodell umgestellt und damit die Grundlagen für eine strategische Führungsebene geschaffen und eingesetzt.

Strategieprozess als Schlüssel zum Erfolg

Der Strategieprozess zu einer erfolgreichen Strategie kann langwierig und komplex sein. Es geht nicht darum gut gemeinte Ziele zu formulieren oder Schlagwörter zu kreieren. Die zentrale Funktion der Strategieentwicklung liegt darin zu verstehen wo die Gemeinde steht und über die Zielbildentwicklung zu definieren wo sie sich in der Zukunft sieht. Alles was im Ergebnis dazwischen liegt ist, befasst sich mit der Umsetzung begleitet von Führung, Engagement, Durchführung und Steuerung.


Strategischer Blueprint in Anlehnung an die Darstellung von INNOArchitects & Kneissler Consulting, 2022

Teilstrategien

Eine Gemeindestrategie soll übersichtlich, verständlich und kurz gehalten werden. Doch dies reicht oft nicht aus um komplexe Themenbereiche zu bearbeiten. Aus meiner Sicht bieten hier die Teilstrategien z.B. in den Bereichen Gesundheit, Energie, Mobilität, Immobilien, Finanzen, Bildung usw. die beste Möglichkeit um die Hintergründe zu beleuchten und daraus die zentralen und wichtigen Schlüsse abzuleiten.

Mit strategischer Arbeit die Zukunft gestalten

Es ist mir bewusst, dass es einfacher und manchmal auch spannender ist im hier und heute zu wirken, die sofortige Wirkungen der eigenen Arbeit zu erkennen und Resultate direkt herbeizuführen. Doch wenn wir unsere Zukunft weiterhin selber bestimmen wollen ist es zwingend, dass sich der Gemeinderat mit der Strategieentwicklung und dem Zielbild in den verschiedenen Themen und Aufgabengebieten auseinandersetzt und auseinandersetzen kann. Nur so wird der Legislaturplan auf die Erwartungen der Bevölkerung abgestimmt und mit den langfristigen Aufgaben in der Gemeinde ergänzt.

Die Strategie ist kein Papiertiger

Die Strategiearbeit liefert nicht nur strategische Ziele und Massnahmenpakete, sondern hilft uns die Zukunft zu verstehen. Somit können allfällige Problembereiche frühzeitig erkannt werden und es bieten sich Chancen zum rechtzeitigen Handeln. AdHoc-Übungen können umgangen werden. Im Weiteren unterstützt die ausformulierte Strategie die operative Ebene und somit die Geschäftsleitung zusammen mit der Verwaltung in der Entscheidungsfindung und im Tagesgeschäft. Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg. (Laotse)

Comments


bottom of page